Analyse | Konzept | Effizienz

Im Rahmen einer detaillierten Analyse unter Berücksichtigung Ihrer betrieblichen Anforderungen ermitteln wir ein individuelles Druckluft-, Vakuum- und Aufbereitungskonzept.

Auf dessen Grundlage erzielen wir optimierte Energiekennzahlen aus dem systemunabhängigen Einsatz der spezifisch zu Ihrem Produktionsprozess passenden Aggregate. Systemunabhängig bedeutet, dass wir sowohl Schrauben- als auch Rotationsverdichter einsetzen, um das Ziel niedrigster Leistungsaufnahmen zu erreichen. Dies wird am Beispiel von Blasluft besonders deutlich: Der durch den Schraubenverdichter erzeugte Volumenstrom müsste kostenintensiv auf 3 bar/Ü reduziert werden. Doch der Rotationsverdichter ermöglicht bereits ab 3 bar/Ü eine Direktverdichtung auf den Zieldruck und spart damit mindestens 7 % der Energieleistung ein!

Modernste Schraubenverdichter mit Frequenzumrichtern erzielen über den gesamten Regelbereich gleichbleibend sehr gute Energiekennzahlen. Leerlaufstunden Ihrer Anlagen mit bis zu 1/4 Leistungsaufnahme werden vermieden. Kälte- und Adsorptionstrockner bzw. modernste Kombinationsgeräte mit entsprechender Filtration und Kondensataufbereitung werden mit denselben Qualitätskriterien auf die geforderten Reinheitsgrade hin für Sie ausgelegt. Reinheitsklassen nach DIN ISO 8573.1:2010

Weiteres Einsparpotential bietet das verbrauchsabhängige Management mehrerer Kompressoren durch eine übergeordnete selbstlernende Steuerung. Mit vielfältigen Möglichkeiten der Fernwartung und -überwachung auch für sämtliche Komponenten der Druckluftaufbereitung.

Unter Effizienz Ihrer Anlagen verstehen wir nicht nur die wichtigen Energiekennzahlen! Wir berücksichtigen zudem mit Investitionskosten, Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen auch die Gesamtheit der entstehenden Life-Cycle-Costs.